Sandwich Navigation
Suchfeld Lupe
Suchfeld Abbruch
abbrechen

StudienKategorie Freizeit/Tourismus → Studie Fernstudium-Anbieter (21.02.2015)

Studie Fernstudium-Anbieter (21.02.2015)

Große Angebotsunterschiede – Service nur befriedigend

Zwischen 20 und 325 Lehrgänge – eklatante Angebotsunterschiede zeigte der aktuelle Test von zwölf Fernstudium-Anbietern auf, den das Deutsche Institut für Service-Qualität durchführte. Insgesamt erreichte nur ein Unternehmen das Qualitätsurteil „sehr gut“, drei waren „gut“ und fünf „befriedigend“. Ein Anbieter kam über ein ausreichendes Ergebnis nicht hinaus. Zwei weitere Unternehmen verweigerten Angaben und fielen so aus der Gesamtwertung.

In puncto Service war die Branche insgesamt befriedigend. Deutliche Defizite zeigten etwa die Internetauftritte der Unternehmen. Die Möglichkeit einer Online-Anmeldung boten nur sieben der zwölf Anbieter. Auch die Kostentransparenz ließ zu wünschen übrig: Eine Preisübersicht im Internet lieferte nur die Hälfte der Unternehmen, und die allgemeinen Geschäftsbedingungen – eigentlich ein Standard jeder Internetseite – stellte gar nur ein Drittel der Lehrgangspezialisten zur Verfügung. Positiv dagegen: Bei allen Einrichtungen fanden Interessenten eine umfassende Darstellung der Lehrgangsinhalte und die Möglichkeit, Infomaterial online zu bestellen.

Besser war die Branche beim telefonischen Service aufgestellt: Die Wartezeit bis zur Gesprächsannahme lag im Schnitt unter acht Sekunden und war somit sehr kurz. Auch kam es zu keiner einzigen Falschaussage, was für die Kompetenz der Berater spricht. Allerdings ließ in fast 30 Prozent der Telefonate die Freundlichkeit der Mitarbeiter zu wünschen übrig.

Erfreulich: Bei den Vertragsbedingungen zeigten sich die Unternehmen oft kundenfreundlich. Nur ein Institut fiel hier aus diesem Rahmen und erzielte ein nur ausreichendes Resultat. Kostenlose Studienverlängerung, Preisgarantie während der Regelstudienzeit und die Möglichkeit einer kostenlosen Prüfungswiederholung waren eher die Regel als die Ausnahme. Unterschiede offenbarten sich dagegen bei den Mindestvertragslaufzeiten (zwischen einem und neun Monaten) und den Kündigungsfristen (zwischen vier und zwölf Wochen).

Ganz auf sich allein gestellt ist man übrigens auch im Fernstudium nicht. Neben möglichen Präsenzveranstaltungen versprachen alle getesteten Einrichtungen den Lehrgangsteilnehmern eine persönliche Betreuung im Vorfeld und auch im Studienverlauf.

Testsieger der Studie „Fernstudium-Anbieter 2015“ wurde ILS, Institut für Lernsysteme, das als einziges Unternehmen das Qualitätsurteil „sehr gut“ erzielte. Hauptgrund war das im Wettbewerbsvergleich umfangreichste und vielfältigste Lehrangebot. Auch die Vertragsbedingungen waren sehr kundenfreundlich gestaltet. Beim Service profilierten sich die Mitarbeiter besonders am Telefon mit freundlichen und verständlichen Beratungen. Zudem entstanden für Anrufer kaum Wartezeiten. Die Fernakademie für Erwachsenenbildung belegte mit einem guten Ergebnis Rang zwei. Eine Stärke des Unternehmens waren die Vertragsbe­dingungen, die etwa eine Kündigungsfrist von nur vier Wochen vorsahen. Das Unternehmen überzeugte zudem mit einem breiten Kursangebot und vielen Standorten für Präsenzveranstaltungen. Am Telefon erhielten Interessenten nach kurzer Wartezeit kompetente Auskünfte. Den dritten Rang nahm die Hamburger Akademie für Fernstudien (HAF) ein, die neben einem sehr guten Ergebnis in der Angebotsanalyse auch im Servicebereich Telefon punktete. Anrufer mussten im Schnitt nur drei Sekunden warten, bis das Gespräch angenommen wurde. Die Beratung fiel überdurchschnittlich individuell und überwiegend vollständig aus. Den besten Service bot das IST-Studieninstitut (Gesamtergebnis: Rang fünf), das insbesondere mit einem sehr guten Internetauftritt überzeugte.

Das Deutsche Institut für Service-Qualität testete zwölf bedeutende Fernstudium-Anbieter, die über ein umfangreiches staatlich geprüftes Studien- und Weiter­bildungsangebot verfügten. Die Servicequalität wurde bei jedem Anbieter anhand von jeweils zehn Prüfungen der Internetauftritte durch geschulte Testnutzer und einer detaillierten Inhaltsanalyse der einzelnen Websites ermittelt. Im Fokus standen dabei unter anderem der Informationswert und die Bedienungsfreundlichkeit. Zudem wurden je Unternehmen zehn verdeckte Telefon- und E-Mail-Tests durchgeführt. Darüber hinaus erfolgte eine Analyse des Lehrgangsangebots sowie eine Untersuchung der Vertragsbedingungen, bei der unter anderem die Mindestvertragslaufzeiten und Kündigungsfristen unter die Lupe genommen wurden.

PRESSESPIEGEL
Fernstudium-Anbieter 2011∧ nach oben

Sie möchten mehr Informationen zu der Studie erhalten?
Dann schicken Sie eine E-Mail an: info@disq.de
Detaillierte Studienergebnisse sind gegen eine Schutzgebühr zu erhalten.

ERGEBNISTABELLEN
Gesamtergebnis
Studie Fernstudium-Anbieter 2015
Rang Unternehmen Punkte* Qualitätsurteil Link
1 ILS 81,3 sehr gut zum Anbieter
2 Fernakademie für Erwachsenenbildung 76,0 gut  
3 HAF 74,5 gut  
4 SGD 71,6 gut  
5 IST-Studieninstitut 65,5 befriedigend  
6 Fernuniversität Hagen** 65,4 befriedigend  
7 Wilhelm Büchner 62,4 befriedigend  
8 AKAD 61,8 befriedigend  
9 EURO-FH 60,9 befriedigend  
10 Wings-Fernstudium 55,1 ausreichend  
  HFH***      
  TU Kaiserslautern****      

* Punkte auf einer Skala von 0 bis 100 (100 Punkte sind maximal erreichbar). In das Gesamtergebnis flossen das Ergebnis der Serviceanalyse mit 50 Prozent, das Ergebnis der Angebotsanalyse mit 30 Prozent und das Ergebnis der Analyse der Vertragsbedingungen mit 20 Prozent ein.

** Die Fernuniversität Hagen ist eine staatliche Universität: Verträge gibt es nicht. Die verbleibenden Untersuchungsbereiche wurden proportional entsprechend höher gewichtet.

*** Das Unternehmen gab zum Angebot und zu den Vertragsbedingungen keine Auskunft und wurde daher nicht in der Gesamtwertung berücksichtigt.

**** Das Unternehmen gab zu den Vertragsbedingungen keine vollen Auskünfte und wurde daher nicht in der Gesamtwertung berücksichtigt.

Teilkategorie Service
Studie Fernstudium-Anbieter 2015
Rang Unternehmen Punkte* Qualitätsurteil Link
1 IST-Studieninstitut 72,4 gut  
2 Fernuniversität Hagen 70,6 gut  
3 SGD 69,4 befriedigend  
4 Wilhelm Büchner 68,9 befriedigend  
5 ILS 68,2 befriedigend zum Anbieter
6 EURO-FH 67,4 befriedigend  
7 HAF 65,7 befriedigend  
8 TU Kaiserslautern  65,1 befriedigend  
9 HFH 64,9 befriedigend  
10 Wings-Fernstudium 64,0 befriedigend  
11 Fernakademie für Erwachsenenbildung 63,3 befriedigend  
12 AKAD 56,2 ausreichend  

* Punkte auf einer Skala von 0 bis 100 (100 Punkte sind maximal erreichbar).

∧ nach oben
Teilkategorie Vertragsbedingungen
Studie Fernstudium-Anbieter 2015
Rang Unternehmen Punkte* Qualitätsurteil Link
1 Fernakademie für Erwachsenenbildung 90,0 sehr gut  
1 SGD 90,0 sehr gut  
3 ILS 86,3 sehr gut zum Anbieter
4 IST-Studieninstitut 83,1 sehr gut  
5 Wilhelm Büchner 82,5 sehr gut  
6 EURO-FH 78,1 gut  
7 HAF 76,3 gut  
8 AKAD 70,6 gut  
9 Wings-Fernstudium 48,1 ausreichend  
  Fernuniversität Hagen**      
  HFH***      
  TU Kaiserslautern****       

* Punkte auf einer Skala von 0 bis 100 (100 Punkte sind maximal erreichbar).

** Die Fernuniversität Hagen ist eine staatliche Universität, Verträge gibt es nicht.

*** Das Unternehmen gab zu den Vertragsbedingungen keine Auskunft und konnte daher in der Analyse der Vertragsbedingungen nicht berücksichtigt werden.

**** Das Unternehmen gab zu den Vertragsbedingungen keine vollständigen Auskünfte und konnte daher in der Analyse der Vertragsbedingungen nicht berücksichtigt werden.

∧ nach oben