Sandwich Navigation
Suchfeld Lupe
Suchfeld Abbruch
abbrechen

StudienKategorie Auto/Verkehr → Studie Autovermieter (28.07.2011)

Studie Autovermieter (28.07.2011)

Preisersparnis von bis zu 70 Prozent

Dank der günstigen Ferienangebote der Autovermieter ist der Urlaub oder auch nur ein Ausflug mit dem Wunschfahrzeug möglich. Das Deutsche Institut für Service-Qualität untersuchte im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv die sechs größten bundesweit tätigen Autovermieter. Zudem erfolgte ein Preisvergleich bei acht bekannten Mietwagenportalen im Internet.

Die Servicequalität der Autovermieter war im Durchschnitt nur befriedigend, hat sich jedoch im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert. Die Internetauftritte waren übersichtlicher und informativer, die Beantwortung von Kundenanfragen per Telefon und E-Mail erfolgte zügiger. Die E-Mail-Bearbeitung zeigt jedoch immer noch Verbesserungspotenzial auf. Fast jede zweite E-Mail-Antwort behandelte nicht alle Fragen der Kunden und in 80 Prozent der Fälle waren die Aussagen nicht individuell genug. Telefonische Beratungen erfolgten dagegen zu 90 Prozent strukturiert und vollständig.

Großes Sparpotenzial zeigte sich beim Vergleich der Preise: So konnte im Durchschnitt 40 Prozent gespart werden. Bei der Buchung eines Fahrzeugs der oberen Mittelklasse für einen Zeitraum von drei Tagen war sogar eine Ersparnis von über 70 Prozent möglich. Zum schnellen und einfachen Vergleich der unterschiedlichen Angebote bieten sich Mietwagenportale an. Eine Preisersparnis gegenüber der Direktbuchung bei Autovermietern konnte aber nicht festgestellt werden.

Testsieger und damit „Bester Autovermieter 2011“ wurde Europcar und überzeugte vor allem durch den besten Service im Test. Sixt auf Platz zwei punktete mit günstigen Angeboten und einer zügigen Beantwortung von E-Mails. Der amerikanische Autovermieter Enterprise bot die besten Konditionen und erreichte damit den dritten Gesamtrang. Die günstigsten Preise bei den Mietwagenportalen hatte Mietwagen.check24.de.

Im Rahmen eines umfassenden Servicetests wurden sechs bundesweit tätige Autovermieter unter die Lupe genommen. Bei jedem Unternehmen wurde die Servicequalität anhand von je zehn Telefon- und E-Mail-Tests bewertet. Zudem fanden jeweils zehn Nutzerbetrachtungen sowie je eine Inhaltsanalyse der Internetseiten statt. Insgesamt flossen 180 verdeckte Servicekontakte in die Analyse ein. Darüber hinaus erfolgte eine umfassende Konditionenanalyse, bei der die Mietwagenpreise für 16 standardisierte Anfragen erhoben und miteinander verglichen wurden. Dabei wurde auch ein Preisvergleich bei acht bekannten Mietwagenportalen vorgenommen.

PRESSESPIEGEL
Studie Autovermieter 2016Studie Autovermieter 2014Autovermieter 2013Autovermieter 2012Autovermieter 2010Autovermieter 2009Autovermieter 2008∧ nach oben

Sie möchten mehr Informationen zu der Studie erhalten?
Dann schicken Sie eine E-Mail an: info@disq.de
Detaillierte Studienergebnisse sind gegen eine Schutzgebühr zu erhalten.

ERGEBNISTABELLEN
Gesamtergebnis Autovermieter
Unternehmen Rang*
Europcar 1
Sixt 2
Enterprise 3
Hertz 4
Avis 5
National 6

* In das Gesamtergebnis der Studie flossen die Serviceanalyse und die Konditionenanalyse mit jeweils 50 Prozent ein. Die Teilbereiche wurden anhand normierter Werte zusammengeführt, d.h. in jedem Teilbereich erhielt das Unternehmen mit dem besten Ergebnis den Wert 100, das Unternehmen mit dem schlechtesten Ergebnis den Wert 0. Die übrigen Unternehmen wurden entsprechend ihrer relativen Leistung dazwischen eingeordnet.

∧ nach oben
Ergebnis Service
Unternehmen Punkte* Rang Qualitätsurteil
Europcar 76,5 1 gut
Hertz 74,1 2
Sixt 71,5 3
Enterprise 69,0 4 befriedigend
National 66,5 5
Avis 58,9 6 ausreichend
Ergebnis Konditionenanalyse
Unternehmen Punkte* Rang
Enterprise 90,6 1
Sixt 88,8 2
Avis 74,3 3
Europcar 71,2 4
Hertz 52,5 5
National 5,7 6
Zusatzauswertung Mietwagenportale
Ergebnis Preise
Unternehmen Rang*
Mietwagen.check24.de 1
mietwagen-check.de 2
billiger-mietwagen.de 3
mietwagen.de 4
ebookers.de 5
AutoEurope 6
mietwagenmarkt.de 7
Holidayautos 8

* auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten. Durch Auf- und Abrundungen können sich Rundungsdifferenzen ergeben, welche keinen Einfluss auf das Gesamtergebnis haben. Unterschiedliche Ränge trotz gleicher Punktzahl werden durch Unterschiede auf der zweiten oder dritten Nachkommastelle verursacht.

∧ nach oben