Sandwich Navigation
Suchfeld Lupe
Suchfeld Abbruch
abbrechen

StudienKategorie Banken → Studie Leitzinserhöhungen (05.09.2007)

Studie Leitzinserhöhungen (05.09.2007)

Kundenfreundlichste Konditionen

Im ersten Halbjahr 2007 erhöhte die Europäische Zentralbank bereits zweimal die Leitzinsen – insgesamt um 0,5 Prozent auf nun 4 Prozent. Welche Kreditinstitute bieten dem Kunden die besten Zinssätze? Verhalten sich die Banken nach einer Leitzinserhöhung kundenfreundlich und passen neben den Kreditzinsen auch die Guthabenzinsen angemessen an?

Im Rahmen der Studie „Kundenfreundlichste Konditionen“ ermittelte das Deutsche Institut für Service-Qualität in Hamburg im Auftrag des Wirtschaftsmagazins Focus-Money die folgenden Sieger:

Filialbanken: Stuttgarter Volksbank, PSD Bank RheinNeckarSaar

und Postbank

Direktbanken: Netbank, Deutsche Kreditbank (DKB)

und Volkswagen Bank direct

Basis für die Untersuchung war eine umfassende Konditionenanalyse bei

37 Kreditinstituten. Die Bewertung beruht auf insgesamt 20 Teilkriterien der Produkte Tagesgeld, Festgeld, Baufinanzierung und Ratenkredit. Unterschiedliche Laufzeiten und Beträge wurden berücksichtigt.

Bemerkenswert: Bei der Analyse der absoluten Veränderung der Zinssätze bestätigt sich die These, dass die Branche vor allem die Zinsanpassungen vornimmt, die ihre Ertragslage verbessern: Tagesgeld und Festgeld wurden im Durchschnitt nur moderat um 0,19 Prozent bzw. 0,35 Prozent erhöht, den Baufinanzierungszinssatz hoben die Institute jedoch deutlich um 0,53 Pro-

zent an. Insgesamt hat sich aber auch gezeigt, dass die Banken bei der Zinsgestaltung sehr unterschiedlich vorgehen – zum Beispiel beim Baufinanzierungszins: Nach der ersten Leitzinserhöhung hat jedes sechste Institut den Zinssatz entgegen des Markttrends gesenkt!

PRESSESPIEGEL∧ nach oben

Sie möchten mehr Informationen zu der Studie erhalten?
Dann schicken Sie eine E-Mail an: info@disq.de
Detaillierte Studienergebnisse sind gegen eine Schutzgebühr zu erhalten.